Kurangebote

Mutter-/Vater-Kind-Kur im Möwennest

Träger

Die Stiftung Eisenbahn-Waisenhort ist eine betriebliche Sozialeinrichtung der Bahnbeschäftigten, die sich aus Spendeneinnahmen von Mitarbeitern der DB AG oder deren Tochtergesellschaften und sonstigen Zuwendungen finanziert. Der Stiftungsauftrag ist, hilfebedürftige Kinder von Bahnbeschäftigten zu unterstützen.

Mutter-/Vater-Kind-Kuren nach § 24 SGB V sollen Familien dahingehend unterstützen, dass durch präventive Maßnahmen gesundheitliche Vorsorge geleistet wird und die Familien ihren Erziehungsaufgaben besser gewachsen sein können.

Konzeption der Mutter-/Vater-Kind-Kureinrichtung

In erster Linie finden Bahnbeschäftigte und deren Familienangehörige Aufnahme im Haus Möwennest. Mütter oder Väter, die durch die besonderen Anforderungen und Belastungen im Bahndienst:

  • Schichtdienst,
  • wechselnde Einsatzorte,
  • unterschiedliche, kurzfristig wechselnde Dienstzeiten,
  • körperlich einseitige Belastung durch Tragen von Arbeitstaschen und -gerät in den Zügen,
  • Transportieren von Tabletts mit Speisen und Getränken in Zügen,
  • Bewegung auf instabilem Untergrund in fahrenden Zügen,
  • psychische Belastung (Zeitdruck, hohe Verantwortung, Versagensängste),
  • erwartete Flexibilität, die eine hohe Belastung für die gesamte Familie darstellt,

erschöpft sind und deren gesundheitliche Konstitution durch einen gestörten Wach-/Schlafrhythmus angegriffen ist, sollen sich währen einer dreiwöchigen Kur erholen und durch gezielte Angebote wieder ihr gesundheitliches Gleichgewicht und ihre körperliche Leistungsfähigkeit erlangen.

Alle Familienmitglieder sind von den wechselnden Dienstzeiten betroffen (Arbeiten an Sonn- und Feiertagen, Wochenenddienst, verstärkte Einsätze in Ferienzeiten usw.) und geraten als Gesamtfamilie leicht in eine soziale Isolation, die eine enorme psychische Belastung bedeutet. Beschwerden des Bewegungsapparates durch stundenlange Belastung der Beine und Füße unter o.g. Erschwernis werden durch gezielte Therapien behandelt.

Gruppen- und Einzelgespräche helfen bei der Bewältigung von Lebens-, Erziehungs- und Partnerproblemen. Tipps zur Stressbewältigung und sinnvolle Freizeitgestaltung ergänzen das Programm.
Entspannungstherapien werden so vermittelt, dass sie nach Ablauf der Kur als Selbsthilfemaßnahme zu Hause und am Arbeitsplatz fortgeführt werden können. Während langer Strandspaziergänge zu jeder Jahreszeit, in Gesprächen mit anderen Kurteilnehmern und beim Ausprobieren kreativer und sportlicher Angebote werden die eigenen Stärken wiederentdeckt und das Selbstwertgefühl gesteigert.

Eine erfahrene Ernährungsberaterin klärt über gesunde Ernährung für Erwachsene, aber auch für Kinder auf und gibt Tipps für die häusliche Umsetzung. Die mitreisenden Kinder werden in altersgemäßen Gruppen montags bis freitags von staatlich anerkannten Erzieherinnen betreut, damit der kurende Elternteil Zeit hat, sich zu entspannen und die verordneten Therapien wahrzunehmen.
Durch viel Bewegung an frischer Luft soll auch bei den Kleinen eine gesundheitliche Stabilisation erreicht werden. Für Schulkinder wird in ausgewählten Kuren eine Hausaufgabenbegleitung angeboten, damit die Ausfallzeiten in der Schule sich nicht nachteilig auf die Entwicklung des Kindes auswirken. Gesunde Kinder tragen gerade bei berufstätigen Eltern zum Stressabbau bei.

Kontakt

Stiftung Eisenbahn-Waisenhort (EWH)

Haus Möwennest
Hohe Straße 3
17454 Zinnowitz

Telefon:
(038 377) 78 0

Telefax:

(038 377) 78 213

E-Mail:
moewennest@bsw24.de

Beitrittserklärung

Jetzt dabei sein und helfen. BSW-Förderer und/oder EWH-Spender werden.

weitere Infos